Radrouten


Radtour: Rechts & links des Grünen Bandes in Altmark und Wendland

Radrundtour in 15 Etappen, die Sie ca. 30 km links und rechts des Grünen Bandes führen, ausgehend von der Herberge und zurückführend zu dieser. Neben dem Genuss der schönen Landschaft erhalten Sie kulturgeschichtliche Informationen. Die Tour führt u.a. zum geschleiften Ort Groß Grabenstedt direkt am Grünen Band, zu einem verlassenen Bahnhof, entlang wertvoller Moorwiesen und Auenwaldgebiete. Immer wieder begegnen Ihnen schöne Feldsteinkirchen. 
HIER GEHT ES ZUR TOUR. 


Radtour: Vom Grünen Band zum Café No. 3 in Schmölau sowie zur Eisdiele Dähre

Der Kurs hat 31 km - ein Doppelrundkurs. Radwanderung, die zuerst parallel zum Grünen Band Deutschland in die nordwestlichste Ecke Sachsen-Anhalts führt. Verpassen Sie auf keinen Fall das schmucke neue Café
No. 3 in Schmölau - es gehört zur Konditorei "Süß & Fein". Genießen Sie dort den schmackhaften Farm-"Cafe da Lagoa" aus Brasilien. Nach dem Café-Besuch geht es weiter gemütlich durch die altmärkische Landschaft über kleine Dörfer und wenig befahrene Straßen zur Eisdiele in Dähre. Über das verträumte Örtchen Eickhorst geht es wieder zurück nach Dahrendorf. Zwischendurch fahren Sie an der großen "Rübenkirche" in Lagendorf vorbei sowie in Dahrendorf an der Feldsteinkirche.
HIER GEHT ES ZUR TOUR. 


Radtour: Großsteingräber mit Eisgenuss

Die Großsteingräber der Altmark gelten als älteste sichtbare Zeugnisse der menschlichen Besiedlung der Region. Seit über 5.000 Jahren prägen sie die Landschaft. Sie sind älter als die Pyramiden in Ägypten. Ihre Dichte in unserer Region ist außergewöhnlich hoch. Diese 67 km lange Tour führt sie an einige Großsteingräber (Megalith-Gräber). Bitte beachten Sie, dass nicht alle Großsteingräber einen direkten Zugang haben. Manchmal muss man kurz über einen Acker gehen, um sie aus der Nähe zu betrachten. Derzeit fehlt es an einer umfassenden Ausschilderung der Kulturstätten. Zum Ausruhen und Entspannen gerne nutzen: Eisdiele in Diesdorf und Eisdiele in Dähre.
HIER GEHT ES ZUR TOUR. 


Radtour: Bergen (Dumme), Naturschutzgebiet Gain und Apfelbaum-Allee bei Schnega

Diese Tour beginnt nicht an der Herberge, sondern im von der Herberge 10 min. entfernten Nienbergen im Wendland.Von dort geht es zur alten Apfelbaum-Allee in Schnega ("Str. der alten Obstsorten des Wendlandes") und weiter über Oldendorf und Wöhningen Richtung Kassau, weiter nach Jiggel. Jiggel ist ein kleiner Rundling, sehr idyllisch gelegen mit Furt und alter Wassermühle. Romantisch!!! Danach weiter durch das Naturschutzgebiet "Gain" (sehr feuchte Radwege nach Regen!!!) bis nach Bergen (Dumme) und von dort bis beschauliche Belau und zurück Nienbergen. Sehr schöne ruhige Landschaft, sehr unterschiedliche Wegequalitäten, manchmal muss man vielleicht auch schieben.
HIER GEHT ES ZUR TOUR. 


Autotour oder E-Biketour: Grenzlandroute mit zwei Grenzmuseen, Kapellen, Eis und Kaffee

Wer ein schnelles E-Bike hat schafft die Tour gut. Ansonsten mit dem Auto - das ist besser, weil 86 km zurückgelegt werden müssen. Das "Grenzlandmuseum" in Göhr, das "Museum Deutsche Einheit" in Bad Bodenteich und der Infopavillon zur Grenzgeschichte in Bergen (Dumme) sind die bestimmenden Bausteine dieser langen Tour. Beide Museen und die Infostelle sind sehr zu empfehlen, wenn man sich mit der Grenzgeschichte DDR-BRD beschäftigen möchte. Eisdielen und Cafés sowie schmucke Feldsteinkirchen kann man entlang der Tour ebenfalls sehen. Tolle Landschaft, mehrmal wird das Grüne Band gekreuzt. 
HIER GEHT ES ZUR TOUR. 


Altmarkrundkurs

Nach Großstadthektik und Industrieromantik können Sie hier lange suchen. Stattdessen finden Sie am Altmarkrundkurs mittelalterlich anmutende Städte mit hohen Stadtmauern, noch höhere Dome und pittoreske Klöster an rustikalen Dörfern, die oft alte Feld- und Backsteinkirchen ihr Eigen nennen - eine schöner und urtümlicher als die andere.


Grenzland-Tour

Vom Grenzland zum Grünen Band: Auf der Grenzland-Tour an der ehemaligen innerdeutschen Grenze erfährst Du, wie sie das Leben dort veränderte und was sie mit Naturschutz zu tun hat. So entstand entlang des ehemaligen „Todesstreifen“ ein Saum wertvoller Landschaften, in denen bedrohte Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum fanden.
HIER GEHT ES ZUR TOUR.


Vier-Länder-Grenzradweg

Auf dem 195 km langen Vier-Länder-Grenzradweg wird ein Teil des "Grünen Bandes Deutschland" erkundet - und zwar der Teil zwischen Elbe, Altmark und Wendland. Das "Grüne Band Deutschland", einst innerdeutsche Grenze und Todesstreifen, ist heute ein Gebiet voller Leben, in dem Natur, Kultur und Geschichte einen harmonischen Dreiklang anstimmen. Informationen zum Radweg bekommen Sie hier und hier.


Iron Curtain Trail (EuroVelo 13)

Für nahezu ein halbes Jahrhundert teilte der Eiserne Vorhang Europa gewaltsam in Ost und West. Diese Teilung des gesamten Kontinents mit dem Fahrrad im wahrsten Sinne des Wortes "erfahrbar" zu machen, ist das Ziel des neuen europäischen Radwanderwegs Iron Curtain Trail. Der insgesamt ca. 10.000 km lange Radweg wurde 2019 vom Europarat zur europäischen Kulturroute gekürt/zertifiziert. Er führt auch durch Dahrendorf. Informationen zum Radweg bekommen Sie hier.


Allgemein: Radwandern in der Altmark

1.500 km Radwanderungen in der Altmark.
Alle Touren sind HIER zu finden.


Allgemein: Radwandern im Wendland

Über 20 wunderbare Touren gibt es im amgrenzenden Wendland.
Alle Touren sind HIER zu finden.